Jazz und Joy


Worms und Jazz

Das Musikfestival "Worms: Jazz & Joy" begeistert schon seit über 20 Jahren ein großes Publikum. Kein Wunder also, dass es zu einem der Höhepunkte des rheinland-pfälzischen Kultursommers zählt.
An fünf verschiedenen Plätzen rund um den historischen Wormser Kaiserdom können Musikfans unter freiem Himmel nationalen und oder Frank Frith lauschen.

Das Flanieren von Platz zu Platz und das Verweilen im historischen Ambiente machen den besonderen Charme des Festivals aus. Neben Auftritten bekannter Jazzmusiker und Jazzbands locken die Besucher auch Sonderkonzerte mit Künstlern anderer Genres.
Die Weltstars Bob Dylan und Joe Cocker begeisterten bereits das Festivalpublikum in der Nibelungenstadt. In den letzten Jahren waren The Boss Hoss, Sir Bob Geldof, Jan Delay, Patrice, Joris, Till Brönner, Dick Brave, Marianne Rosenberg, Jan Josef Liefers und der legändere Paul Kuhn waren die Stars in den vergangenen Jahren des Festivals.


Mit einem Klick auf ein Bild starten sie die Bildfolge.
Update an 5. Januar 2017





Galerie 1   Galerie 1   Galerie 1


Galerie 1   Galerie 1   Galerie 1


Nicht nur eingefleischte Jazz-Liebhaber kommen bei dem Wormser Festival auf ihre Kosten, sondern auch Fans anderer Musikrichtungen. "Worms: Jazz & Joy" hat sich im Laufe der Jahre auch für andere Genres geöffnet, was den "Joy"-Faktor der Veranstaltung ausmacht. Neben Jazz können die Besucher auf den verschiedenen Bühnen auch Soul, Swing, Pop und Rock genießen. Das Festival bedient mit seiner breiten Ausrichtung die unterschiedlichsten Musikgeschmäcke.
Es ist diese große musikalische Vielfalt mit Schwerpunkt auf exquisitem Jazz, die "Worms: Jazz & Joy" jedes Jahr aufs Neue einen großen Publikumserfolg werden lässt!

Neben musikalischem Genuss bietet das Wormser Musikfestival seinen Besuchern auch ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Küchenchefs und Winzer aus der Region sorgen für das leibliche Wohl des Publikums und verwöhnen es mit köstlichen Leckereien und Gaumenfreuden.

Quelle: www.worms.de/jazz-and-joy